Walkabout – London

How to get there:
Nach London zu kommen ist nicht allzu schwer oder teuer, wichtig ist eher wo man genau hin will. Da gibt es den Flughafen Heathrow, Gatwick, Stansted und City (in der Nähe von Canary Warf), bzw. gibt es auch Angebote mit dem Eurostar nach London zu kommen, der Bahnhof wäre dann Waterloo Station.
Entscheidet man sich für das Flugzeug, kann man mit Lufthansa oder British Airways für ca. 120 ,-€ hin und her fliegen. Man kommt normalerweise in Heathrow an, steigt in die Tube (Subway/Metro) und fährt ne Weile (Zone 6).
Billigarlines wie Germanwings oder Easyjet fliegen von Köln für manchmal sogar nur 12,- € nach Stansted oder Gatwick. Von Gatwick nimmt man den Gatwick Express für 18,-€ um in 30 min an der Victoria Station anzukommen oder die Southern Train für 12,-€ (45 min).

Where to stay:
Hotels gibt es in London natürlich sehr viele, will man einen guten Mix zwischen Ruhe, Kultur und Party empfiehlt sich das Cumberland Hotel. Sehr stylish eingerichtet liegt es direkt am Marble Arch und damit um die Ecke der Oxford Street. Von hier aus ist man direkt im Hyde Park, sowie in der Oxford Street, 15 min zum Oxford Circus und 20 (+) zum Piccadilly Circus.

nightlife:
Party Locations in London gibt es fast genauso viele wie Hotels. Oft geht man vorher in Pubs. 3 Pfund (4,50€) Eintritt und Getränkepreise auch bei 3 Pfund sind hier recht günstig. Allerdings wird man gegen 2 Uhr rausgeworfen, was einen echten Europäer ja nicht befriedigen kann und man nach Discos Ausschau hält.
Das Walkabout, zwischen Piccadilly Circus und Leicester Square ist eine umfunktionierte alte Kirche. Eintritt ca. 8 Pfund, je nach Wochentag oder Wochenende. Dann allerdings moderate Getränkepreise bei etwa 3 Pfund liegen (man sollte nicht typisch deutsche Getränke bestellen: Jägermeister + Red Bull schlägt mit 6 Pfund zu Buch). Die Musik ist gemischt zwischen Hip Hop und Dance, Flatscreens an den Wänden zeigen die Video, zu besonderen Videos wird auch eine überdimensionale Videowand projiziert. Die Area selber ist in der Kirchenkuppel und erstreckt sich über zwei Ebenen: die Tanzfläche und eine Balkonebene mit Ausblick auf das Geschehen. Partypeople sind normal bis ein wenig stylish, Mädels oft in Mini´s…
Für normale Party mit guter Musik zu angemessenen Preisen (für London eher günstiger) eine gute Alternative.

Die Kommentare wurden geschlossen